Montag, 15. August 2011

OLGAS Rock Festival 2011

Oberhausen Es war wieder ein voller Erfolg. Trotz Regenwetter waren an zwei Tagen wieder über 30.000 Menschen nach Oberhausen gereist um bei diesem Event dabei zu sein. Hier ein paar Bilder von Samstag [Minerva, MadSin; Kraftklub; LeFly]:
Ersatz-Sänger für die Band Minerva war
DJ Phil von verdanteffect hier mit den beiden
RRB-Partnern Vinc & Justin.

Kraftklub bot eine brilliante Show. Über 5.000 Fans waren dabei


Kraftklub spielte 50 Minuten. Viel zu kurz für die
vielen begeisterten Festival-Besucher.


LeFly, die Band aus St. Pauli mit einem
Mix aus Hip-Hop, Jazz und Pop gaben ihr Bestes und
wurden von den Massen gefeiert.

Wer ist eigentlich OLGA? Die LeFly Sänger sangen ein
Liebeslied für Olga.

LeFly brachte die Menge zum mittanzen.



MadSin mit Special Effects. Punk Pur!

Bei MadSin war die Hölle los!

Blick in Richtung Förderturm. Der Olga-Park war gut besucht.
Minerva aus Duisburg

Minerva zeigte einen Klasse Auftritt!

und noch einmal MadSin
Kraftklub bewies erneut, dass es auch auf deutsch
guten Rock/HipHop-Mix gibt.

Kraftklub war eines der letzten Acts des Festivals. 


OLGAS Rock war wieder einmal ganz große Klasse! Danke an dieser Stelle an die Bands für die überragenden Auftritte und alle Mitarbeiter und Organisatoren für OLGAS-Rock. 

Kommentar veröffentlichen